Für Movie-Junkies ist der wöchentliche Besuch im Kinosaal längst nicht mehr ausreichend. Sie wollen das regelmässige Filmvergnügen auch zu Hause. Doch Achtung, einfach illegal herunter laden ist nicht die Lösung.

Dafür gibt es immer mehr legale Möglichkeiten, wie Filme online kostenlos geschaut werden können. Mit der neusten Technik ist es einfach, das Kinogefühl über das Internet in die eigenen vier Wände zu holen: Ultra-High-Definition, Video-on-Demand, 3D und 4K - fehlt nur noch der passende Film. Dank Online-Videotheken und Video-Streams kein Problem. Wem das nötige Kleingeld fehlt oder wer schon alles gesehen hat, der kann sich auch an das gratis Spielfilm-Angebot wagen. Oftmals finden sich dort richtige Filmperlen, die man ansonsten verpassen würde.

Verlockend und einfach – aber rechtswidrig und gefährlich

Kostenlos Filme schauen im InternetIn den schattigen Ecken des Internets wird gestreamt, was das Zeug hält: neueste Blockbuster, TV-Serien oder sogar Fußballübertragungen. Die Filmindustrie geht inzwischen hart gegen die illegale Streamingszene vor – Beispiele wie „kino.to“, deren Schließung für Schlagzeilen sorgte, zeigen die Konsequenzen. Illegale Angebote im Internet zu nutzen, kann strafbar sein, auch wenn es so einfach und verlockend scheint: einfach Film auswählen und kostenlos anschauen. Dabei ist oft sehr schnell zu erkennen, dass die bereitgestellten Inhalte ohne Zustimmung der Rechteinhaber geschieht, wenn der Film beispielsweise gerade erst im Kino läuft. Die Bereitstellung selbst ist strafbar, in Sachen „Ansehen des Streams“ streiten sich die Rechtsexperten derzeit. Vorsicht ist geboten. Das gilt auch für verschiedene Filsharing-Netzwerke, bei denen User Inhalte weiter geben. Das ist klar urheberrechtswirdrig und strafbar.

Legale Angebote gibt es genügend

Filme kostenlos und legal anschauen, das ist gar nicht so schwer. Im Netz tummeln sich neben den bekannten Videoportalen auch zahlreiche Online-Videotheken, unter anderem „Lovefilm“, „Maxdome“, „Videobuster“ und „watchever“. Diese Anbieter locken neue Kunden mit einem kostenlosen Probemonat. Vier Anbieter – vier Monate kostenlos schauen und das auf völlig legalen Weg. Wem das Angebot nicht zusagt, kann jeden Anbieter vor Ablauf der Testphase wieder kündigen.

Viewster

viewster LogoViester ist ein neuer und komplett kostenfreier Video-on-Demand Anbieter aus der Schweiz mit lizenzierten Filmen und Serien. Die Videos lassen sich sofort auf dem PC über über die Smartpohne App schauen. Direkt zu viewster.de.

maxdome

maxdome Logomaxdome ist eine reine Video-on-Demand Videothek und kann mit dem größten Online-Filmagebot auftrumpfen. Zusätzlich lassen sich einige ausgewählte Filme und Dokumentationen komplett kostenlos anschauen. Unser Tipp: 30 Tage kostenlos & unverbindlich testen.

Video Buster

Videobuster LogoVideo-Buster bietet ein ähnlich umfangreiches Leihprogramm wie Lovefilm auf Blu-Ray und DVD an. Das neue Streamingangebot kann sich bereits jetzt schon sehen lassen und macht Lust auf mehr. Unser Tipp: 30 Tage kostenlos & unverbindlich testen.

watchever

watchever LogoWatchever ist die neueste VoD Online-Videothek im Bunde und führt ein reichhaltiges und aktuelles Serienprogramm. Trotzdem kommen Spielfilmfreunde nicht zu kurz. Viele Title werden in HD Qualität angeboten. Unser Tipp: 30 Tage kostenlos & unverbindlich testen.

Videoload

videoload LogoDie Online-Videothek der Telekom biete eine große Auswahl an Filmen zum sofortigen Abruf an. Videos können als Einzelabruf oder im Abo ausgeliehen werden. Ein kostenfreier Probemonat exisitert leider nicht, dafür werden einige Titel gratis angeboten. Direkt zu videoload.

Kinderkino

Kinderkino LogoDer Special-Interest "Filmclub" Kinderkino.de hat sich auf Filme und Serien für die jüngsten Zuschauer spezalisiert. Bereits vor einiger Zeit hatten wir Kinderkino auf Videothek-Online.net vorgestellt. Einige ausgewählte Filme lassen sich auch ohne vorherige Registrierung ansehen. Zum Gratisangebot von Kinderkino.de

Netzkino

Netzkino LogoEine weitere Video-on-Demand Online-Videothek ist Netzkino.de. Das Besondere: Der Dienst finanziert sich durch Werbung und kann so alle Filme kostenlos anbieten. Das heisst: Keine Angst mehr vor Abmahnungen. Netzkino ist vollkommen legal und kann ohne Anmeldung genossen werden. Direkt zu Netzkino.de.

Videoportale mit kostenlosem Film- und Serienangebot

Weitere Alternativen sind legale Angebote von Videoportalen und TV-Anstalten. „My Video“ ist beispielsweise eines davon, das Portal ist inzwischen eine hundertprozentige Tochter der ProSiebenSat.1 GmbH und finanziert sich über weitestgehend über Werbung. Als Gegenleistung kann der User Musik, Filme, Serien und vieles mehr streamen, teilweise auch vor offiziellem Fernsehstart. Das Pendant der RTL-Gruppe ist „clipfish“. Ebenso funktioniert das Angebot „videoload free“ von der Telekom, das seit März 2009 online ist.

MyVideo

myvideo LogoEhemals die deutsche Antwort auf YouTube hat sich MyVideo zu einem richtigen Filmportal entwickelt. Aktuell lassen sich viele sehenswerte Serien und Spielfilme sofort und kostenfrei ansehen. Direkt zu MyVideo.de.

YouTube

youtube LogoDer Klassiker unter den Videoportalen. Mit etwas Glück lassen sich hier richtige Filmperlen in voller Länge finden. Aber aufgepasst, nicht alle Spielfilme werden legal hochgeladen. Direkt zu YouTube.com.

Clipfish

clipfish LogoAuch Clipfish hat sich vom Videoportal für private Uploads zum waschechten Filmportal gemausert. Neben ausgewählten Movies und Serien kommen Musik- und Comedyfreunde hier vollkommen Gratis auf Ihre Kosten. Direkt zu Clipfish.de Filme.

Das kostenlose Filmangebot von Clipfish

Noch mehr kostenlose Alternativen

Weitere legale Beispiele sind „MSN Movies“, „Sevenload“ oder sogar „Bild.de“, auf dessen Plattform der Springerkonzern täglich ab 18 Uhr einen neuen Film zur Verfügung stellt. Wer es kreativ mag, kann auf die Plattformen „Hobnox“ und „Bitfilm“ zurückgreifen. Beide sind bereits mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet, ersteres bietet Musik, Sport sowie Mode und zweiteres dient Künstlern als Plattform für ihre eigenen Filme.

Ebenfalls interessante Alternativen sind Die Mediatheken der deutschen Fernsehsender. Sendung verpasst? Hier können viele Serien und auch Filme kostenlos für einen bestimmte Zeitraum angeschaut werden. Andere Möglichkeiten sind die Plattformen „Dailymotion“ und „Vimeo“. Neben zahlreichen privaten Videos werden regelgmässig Spielfilme, Kurzfilme und Reportage gratis bereitgestellt.

Wegen Kinovergnügen vor Gericht

Mit den zahlreichen Möglichkeiten, Filme auch kostenlos und legal zu schauen, lohnt es sich nicht, auf illegale Wege auszuweichen. Kein Film der Welt ist es wert, dass plötzlich eine Abmahnung im Briefkasten landet. Und dass das nicht ganz so abwegig ist, zeigte eine Anwaltskanzlei Anfang Dezember 2013, die zehntausende Internetuser abmahnte, auf einer Streamingseite illegal zur Verfügung gestelltes Material angeschaut zu haben - Ausgang noch ungewiss.

Fazit

Illegal Filme herunterladen bzw. streamen lohnt sich einfach nicht mehr. Die Gefahr erwischt zu werden ist groß und den Aufwand nicht wert. Aktuelle Online-Videotheken bieten heutzutage eine stetig wachsende Auswahl an Hollywood-Blockbustern in bester HD-Qualität. Im Abo sogar zu unschlagbar günstigen Preisen. Zusätzlich werden immer mehr legale Möglichkeiten angeboten, um einen Film kostenlos anzugucken, und daß ohne rechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen.

Einfach kostenlos ausleihen!

sparen mit GutscheinenKeine Ahnung für welche Online-Videothek sie sich entscheiden sollen?! Kein Problem! Gutscheine zum sparen, Rabatte und kostenlose Leihaktionen aller Anbieter finden sie in unserer Übersicht... weiterlesen

Über Videothek-Online.net

Über UnsHallo! Mein Name ist Jonas und ich bin der Betreiber von Videothek-Online.net. In meiner Freizeit verbringe ich am liebsten gemütliche Videoabende mit guten Freunden. Noch Fragen? Kontakt | Google+